Alf Becker:
In Balance III

Alf Becker: In Balance III, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2018)

Daten zum Werk

Alf Becker: In Balance III (Stahl, farbig lackiert, 2015)
Skulpturenpark Herrenhaus Hoyerswort, 25870 Oldenswort

Beschreibung

Die einfache und klare geometrische Form des Kreises ist die Grundlage einer dynamischen Plastik im Skulpturenpark des Herrenhauses Hoyerswort. Der Bildhauer Alf Becker zerteilte den Kreis mit mehreren parallelen Schnitten so, dass ein Halbkreis und verschieden große schmale Teilstücke entstanden. Die kleineren Stücke verschob er dann leicht und löste dadurch optisch die klare Kreisform auf. Da die ganze Skulptur auch eine räumliche Ausdehnung in die Tiefe hat, entstehen zusätzlich interessante Schattenwürfe und Lichtkanten.

Es entsteht der Eindruck, etwas sei aus dem Gleichgewicht geraten, das nun versucht, sich selbst wieder in die Balance zu bringen. Der Halbkreis als Teil des Ganzen pendelt sich immer selbst ins Gleichgewicht, die gesamte Figur befindet sich trotz der Verschiebung der Teile am gewählten Punkt im Gleichgewicht.

Künstler/in

Alf Becker wurde 1953 in Burgwald/Hessen geboren. 1974–1979 studierte er Grafik und Bildhauerei an der Folkwang Universität der Künste in Essen und ist seit 1980 als freischaffender Künstler tätig. Er nahm an internationalen Symposien teil und organisierte auch selbst Symposien. Seit 2012 lebt und arbeitet er gemeinsam mit Malerin Susanne Tack in Hasselberg bei Kappeln und richtete dort den Kunstraum Skulpturengarten ein.

Weitere Informationen (extern):Website

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)