Andreas von Hippel:
Oh Du mein Herz

Andreas von Hippel: Oh Du mein Herz, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2018)

Daten zum Werk

Andreas von Hippel: Oh Du mein Herz (Granit, 2010/2011)
Fördepromenade Sonwik, 24944 Flensburg

Beschreibung

Eng umschlungen wächst das Liebespaar aus der schlanken Granitstele an der Fördepromenade und wirkt dabei, als würde es bereits seit Jahrhunderten dort stehen. Die Formen scheinen wie bei sehr alten Skulpturen verwittert zu sein und sich durch den Zahn der Zeit allmählich aufzulösen. Die Körper der beiden Personen und auch der Stein verschmelzen förmlich zu einer gemeinsamen Figur. Beim genauen Hinsehen ist auf dem Stein eine Inschrift zu lesen: Oh Du mein Herz. Diese wirkt ebenso verblasst wie die gesamte Skulptur und weckt Erinnerungen an alte Gedenksteine. Die anrührende und an alte Liebesdarstellungen erinnernde Arbeit ist viel jünger als sie scheint, denn der Bildhauer Andreas von Hippel schuf sie zu Beginn des aktuellen Jahrhunderts.

Künstler/in

Andreas von Hippel wurde am 15. Oktober 1962 in Kiel geboren. Nach dem Abitur 1983 und dem Studium erhielt er 1989 sein Diplom der Kunsttherapie und Kunstpädagogik. Er lebt und arbeitet in Flensburg. 1989 machte er sein Diplom der Kunsttherapie und Kunstpädagogik und präsentierte seitdem seine Kunst in Einzel- und Gruppenausstellungen. Fotografische Motive, vor Ort oder im Atelier gemalt, abstrakte Malerei zu seinen künstlerischen Ausdrucksmitteln. Darüber hinaus ist er als Holz- und Steinbildhauer aktiv. Zu seinen Motiven gehören dabei Tierdarstellungen, Kugeln und andere klare Formen in Granit, Sandstein, Kalkstein und Marmor. Holzskulpturen fertigt er zum Thema Pferd, als Miniaturen und als Kettensägekunst. Andreas von Hippel lebt und arbeitet heute in Flensburg.

Weitere Informationen (extern):Website

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)