Birgit Jensen:
Ringförmige Leuchtinstallation

Birgit Jensen: Ringförmige Leuchtinstallation, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2018)

Daten zum Werk

Birgit Jensen: Ringförmige Leuchtinstallation (Leuchtkasten mit Rasterdruck, 400 x 403 x 15 cm, Aluminium, Leuchtmittel, 2000)
Fridtjof-Nansen-Schule, Elbestraße 20, 24943 Flensburg

Beschreibung

Eine kreisrunde Leuchtstoffröhre mit vier Metern Durchmesser ziert die Fassade der heutigen Fridtjof-Nansen-Schule in Flensburg. Die gewölbte Form ist durch Lichtspiegelungen und den Schattenverlauf deutlich zu erkennen. Doch wer genauer hinsieht, erkennt die Illusion: Der seitliche Blick verrät, dass es kein dreidimensionaler Ring ist sondern ein flacher Leuchtkasten mit bedrucktem Acrylglas auf der Vorderseite.

Beim Objekt handelt es sich um die maßstabsgetreue Vergrößerung und fotografische Reproduktion im Siebdruckverfahren mit schwarzen, elliptisch geformten Rasterpunkten. Hiermit regt die Künstlerin Birgit Jensen die Betrachter dazu an, über Wahrnehmung und Täuschung, über Schein und Sein nachzudenken und das Offensichtliche auch einmal in Frage zu stellen.

Während das Objekt bei Tageslicht nur die Illusion einer Leuchtstoffröhre in Form eines ringförmigen Kastens ist, schaltet sich in der Dämmerung das Licht im Leuchtkasten ein, so dass sich dann der Eindruck ändert: Abends ist es tatsächlich ein neonviolett leuchtender Ring und gibt nicht nur vor, einer zu sein.

Künstler/in

Birgit Jensen wurde 1957 in Würzburg geboren. 1977–1982 studierte sie an der Hochschule der Künste Berlin. 1982 erhielt sie ein DAAD Stipendium in Mailand, 2000 ein Stipendium des Kunstfonds e.V. Bonn. Heute lebt und arbeitet sie in Düsseldorf. Sie hatte zahlreiche Ausstellungen und Beteiligungen im In- und Ausland. In ihrer Arbeit mischt sie oft analoge Fotografie und deren Reproduktion im Siebdruckverfahren, um die Wahrnehmung zu manipulieren.

Weitere Informationen (extern):Website

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)