Claus Homfeld: Jan und Gret

Claus Homfeld: Jan und Gret, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Claus Homfeld: Jan und Gret (Bronze, 1997).
Zum Südstrand/Olsdorfer Straße, 25826 Sankt Peter-Ording. 

Beschreibung

Ein Denkmal für die ”Lütten Lüüd“, die armen Leute von früher, sollte es werden. Bis zum Zweiten Weltkrieg galt die Region am westlichen Rande Eiderstedts als Armenhaus, wo sich die Menschen mühsam aus dem Garten und aus dem Meer ernähren mussten. Die Skulptur basiert auf Fotoplatten aus den 1920er Jahren und ist damit historisch belegt. Inhaltlich soll die Bronzeplastik an die bescheidenen Anfänge im heute stark touristisch geprägten Ort erinnern. Formal fällt besonders die gegenläufige Körperhaltung und Anordnung der beiden Personen auf. Die Diagonalen der geneigten Körper und der Geräte sind wesentliches Gestaltungsmerkmal.

Künstler/in

Claus Homfeld wurde 1933 in Bremen geboren. Nach der Schule machte er Ausbildungen zum Holzbildhauer und Steinbildhauer. Anschließend studierte er an der Staatlichen Kunstschule in Bremen. Seit 1960 arbeitet er als Bildhauer. Mittlerweile hat er etwa 40 Werke im öffentlichen Raum geschaffen.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)