Clemens Franke und Susanne Kallenbach: Der freundliche Imperativ

Clemens Franke und Susanne Kallenbach: Der freundliche Imperativ, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2017)

Daten zum Werk

Clemens Franke und Susanne Kallenbach: Der freundliche Imperativ (2016)
Immanuel-Kant-Schule, Mozartstraße 36, 24534 Neumünster

Beschreibung

Ein leuchtend gelbes Ausrufezeichen prangt an der Turnhallenwand, in der Dämmerung sogar illuminiert. Es illustriert damit auf eine denkbar knappe Weise eine Aufforderung und richtet sich direkt an den Betrachter. Da wir uns jedoch alle nur ungern als Befehlsempfänger fühlen, ist diese Aufforderung besonders freundlich formuliert, was sich nicht nur in der fröhlichen, sonnengelben Farbe des Zeichens zeigt, sondern auch im lächelnden Gesicht links daneben. Dieses Gesicht zeigt den Philosophen Immanuel Kant, der die betreffende Aufforderung bereits vor mehr als 200 Jahren formulierte.

Bei seiner Aufforderung, die das Thema des Kunstwerks ist, handelt es sich um den so genannten „Kategorischen Imperativ“, der in seiner Grundform wie folgt lautet: „Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“ Damit wird der Kern allen moralischen Handelns auf den Punkt gebracht, der besagt, man solle sich stets so verhalten, wie man es auch allen anderen zugestehen würde. Wenn so ein friedliches Zusammenleben aller Menschen ermöglicht wird, folgen wir dieser freundlichen Aufforderung doch gerne! Die Immanuel-Kant-Schule in Neumünster, an der das Kunstwerk installiert wurde, trägt damit die universell gültige und zeitlose Botschaft ihres Namensgebers in unseren Alltag.

Künstler/in

Clemens C. Franke wurde 1955 in Kiel geboren. 1976–1989 studierte er Architektur und Freie Kunst – Experimentelle Malerei an der Muthesius Hochschule in Kiel bei Prof. Zimmermann, Prof. Thieme und Prof. Brockmann. Er ist als Bildender Künstler, Grafiker und Illustrator tätig und lebt in Felde. Er hatte Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland. Weitere Informationen (extern): Website von Clemens Franke

Susanne Kallenbach wurde 1957 in Türkheim in Bayern geboren. 1978–1986 studierte sie Keramik bei Prof. Johannes Gebhardt an der Muthesius Hochschule in Kiel. Seit 1986 ist freischaffend tätig. Sie lebt und arbeitet in Felde. Sie hatte Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland. Weitere Informationen (extern): Website von Susanne Kallenbach

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)