Eduard Lürssen:
Kilia / Prinz-Heinrich-Brunnen

Eduard Lürssen: Kilia, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Eduard Lürssen: Kilia / Prinz-Heinrich-Brunnen (Bronze, 1889, Höhe ca. 2,5 m, mit Sockel ca. 3,5 m)
Dänische Straße/Burgstraße, 24103 Kiel

Beschreibung

Im Jahr 1888 stirbt Kaiser Wilhelm I. (1797–1888) im hohen Alter von 90 Jahren. Sein Sohn und Thronfolger Friedrich III. (1831–1888) erliegt nach nur 99-tägiger Regentschaft einer schweren Erkrankung, sodass Wilhelm II. (1859–1941) mit 29 Jahren zum Kaiser gekrönt wird. Prinz Heinrich (1862–1929), der Bruder des jungen Kaisers, bewohnt seit 1880 das Kieler Schloss. Am 24. Mai 1888 heiratet er in Kiel Prinzessin Irene von Hessen. Anlässlich der Hochzeit und des zeitgleichen repräsentativen Umbaus des Schlosses schenkt die Stadt Kiel dem Prinzen einen monumentalen Brunnen für den neugestalteten Schlosshof. Den Auftrag erhält der gebürtige Kieler Bildhauer Eduard Lürssen. Auf einem reich verzierten Sockel steht Kilia, eine idealisierte Frauengestalt mit den Symbolen Stadtwappen, Mauerkrönchen, Ruder und Lorbeerkranz. Der Künstler und die Stadt wünschen eine gut sichtbare Aufstellung in der Dänischen Straße, doch stattdessen wird der Brunnen im nicht öffentlich zugänglichen Innenhof errichtet. Prinz Heinrich ist wegen seines bescheidenen und offenen Auftretens in der Bevölkerung sehr beliebt und bewohnt das Kieler Schloss bis zur Revolution 1918. Er lässt das Denkmal später an seinem neuen Wohnort auf Gut Hemmelmark aufstellen. 1977 kehrt die Figur auf Wunsch der Stadt nach Kiel zurück, wo sie nun in der Dänischen Straße mit Blick zum Schloss steht.

Künstler/in

Eduard Lürssen (eigentlich Eduard August Lürssen) wurde am 11. November 1840 in Kiel geboren. Nach einer Lehre als Holzbildhauer studierte er 1861–1865 Bildhauerei an der Berliner Akademie der Künste bei Hermann Heidel und Hermann Schievelbein. Später unternahm Studienreisen nach Kopenhagen, Dresden, Leipzig, München, Tirol und Rom und lehrte als Professor für dekorative Plastik an der Bauakademie. Sein Werk umfasst neben zahlreichen Porträtreliefs und Büsten auch viele andere figürliche Arbeiten. Eduard Lürssen nahm sich am 18. Februar 1891 in Berlin das Leben.

Weitere Informationen (extern):Wikipedia

Ähnliche Kunstwerke

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)