Ernst Günter Hansing: Mobile Plastik

Ernst Günter Hansing: Mobile Plastik, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Ernst Günter Hansing: Mobile Plastik (Eisen, lackiert, 1971).
Rathaus Altenholz-Stift, Allensteiner Weg 2-4, 24161 Altenholz.

Beschreibung

Schon bevor er international bekannt wurde, hinterließ Bildhauer Ernst Günter Hansing ausdrucksstarke Spuren in Altenholz und Kiel. Eine markante Stahlplastik steht heute direkt vor dem Rathaus in Altenholz-Stift, nachdem sie ursprünglich an der Helene-Dieckmann-Schule aufgestellt war.

Die neun Meter hohe Konstruktion, die als windbewegtes Objekt geschaffen wurde, hat heute zwar ihre Mobilität, nicht jedoch ihre ästhetische Wirkung eingebüßt. Die Skulptur entstand aus der Kombination vieler unterschiedlicher, geometrisch geformter Elemente, die in den drei Grundfarben Blau, Rot und Gelb, sowie Schwarz lackiert sind. Kreise und Winkel ergeben gemeinsam eine Form, die sich sehr dynamisch in mehrere Richtungen im Raum ausbreitet. Die Skulptur bildet keine Figur nach, sondern gibt den Ideen und Gedanken des Künstlers eine Form.

Künstler/in

Ernst Günter Hansing wurde am 15. Juni 1929 in Kiel geboren. Zunächst lernte er den Beruf des Goldschmieds. Durch Kontakte zu Emil Nolde und Oskar Kokoschka erhielt er ein Stipendium an der Pariser Ecole des Beaux Arts, er lernte aber an einer Privatschule beim Maler Fernand Léger. Bekannt machten ihn vor allem Porträts berühmter Personen. Er schuf aber auch zahlreiche Stahl- und Edelstahlplastiken, Keramikreliefs sowie Glasfenstergestaltungen. Ernst Günter Hansing starb am 31. Januar 2011 in Bad Honnef. Weitere Informationen (extern): Ernst Günter Hansing

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)