Frauke Wehberg:
Janusbrunnen

Frauke Wehberg: Janusbrunnen, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2017)

Daten zum Werk

Frauke Wehberg: Janusbrunnen (Thüringer Muschelkalk, 1993).
Kirchstraße / Kurhausstraße, 23795 Bad Segeberg.

Beschreibung

Mit seiner Höhe von vier Metern ist der Janusbrunnen in der Fußgängerzone von Bad Segeberg ein wahres Schwergewicht in reduzierter Formensprache. Die Bildhauerin Frauke Wehberg fertigte ihn 1993 im Auftrag der örtlichen Volksbank, die ihr Jubiläum feierte. Der zweigesichtige römische Gott Janus stand Pate, und so hat der Brunnen nicht nur zwei vertikale Säulen, sondern auch zwei Wasserbecken, die in unterschiedliche Richtungen weisen.

Künstler/in

Frauke Wehberg wurde 1940 in Hamburg geboren. 1956–1958 besucht sie dort die Meisterschule für Mode. An der Hochschule für Bildende Künste Hamburg studierte sie 1958–1963 bei dem Typographen Richard von Sichowski sowie den Malern Georg Gresko und Theo Garve. 1982 erhielt sie den Kulturpreis der Stiftung Herzogtum Lauenburg. Ihren Arbeiten finden sich im öffentlichen Raum in mehreren Städten Norddeutschlands, u. a. in Kiel, Rendsburg, Neumünster, Bad Segeberg und Hamburg. Frauke Wehberg lebt heute in Hamfelde bei Schwarzenbek.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)