Fritz Fleer:
Pappas

Fritz Fleer: Pappas, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2018)

Daten zum Werk

Fritz Fleer: Pappas (Bronze, 1981)
Skulpturenhof Mümmelmannsberg, Kandinskyallee, 22115 Hamburg (Billstedt)

Beschreibung

Der Bildhauer Fritz Fleer ist mit seiner figürlichen Plastik „Pappas“ im Skulpturenhof Mümmelmannsberg vertreten. Die Figur eines griechischen Priesters zeigt in ihrer Klarheit, die durch das lange Gewand hervorgerufen wird, eine kraft- und würdevolle Präsenz. Der individuelle Charakter und die Form des Körpers treten hinter der Kleidung und damit hinter der Funktion zurück und erscheinen hier in einer verallgemeinerten Form. Der Priester steht ganz ruhig und versöhnlich da, viel mehr eine Einladung zum Dialog als ein Missionar. Die Aufstellung der Plastik im stark multikulturell geprägten Stadtteil wurde auch als eine Geste an die griechischen Mitbürger und ein Gruß aus der fernen Heimat verstanden, als eine ausgestreckte Hand.

Künstler/in

Fritz Fleer wurde am 21. November 1921 in Berlin geboren. Er studierte von 1946 bis 1950 an der Hamburger Landeskunstschule – der späteren Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) – in der Bildhauerklasse von Edwin Scharff. Als freischaffender Künstler schuf er ab 1950 gegenständliche Kunstwerke, von denen viele im norddeutschen Raum stehen. Fritz Fleer starb am 6. Juni 1997 in Hamburg.

Weitere Informationen (extern):Wikipedia

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)