Harry Cecil Noordhoek: Manifest

Harry Nordhoek: Manifest, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2017)

Daten zum Werk

Harry Cecil Noordhoek: Manifest (Marmor, 1980).
Am Tarpenufer 12, 22848 Norderstedt.

Beschreibung

Das „Manifest“, das der Bildhauer Harry Cecil Noordhoek 1980 während des 2. Internationalen Symposiums bildender Künstler in Norderstedt schuf, ist eine freistehende, knapp zwei Meter hohe Marmorskulptur in freier Formensprache. Sanfte Rundungen und Wölbungen kennzeichnen die gesamte Figur, die aus jeder Blickrichtung ganz unterschiedlich wirkt. Der Künstler zeigt ein harmonisches und dynamisches Spiel der Flächen und Linien, das durch die feine Maserung des edlen Marmors unterstrichen wird. Die ganze Oberfläche ist glatt poliert

Künstler/in

Harry Cecil Noordhoek wurde am 10. Februar 1909 in Moers geboren, wanderte dann aber mit seinen Eltern im Alter von fünf Jahren nach Kanada aus. Der Steinbildhauer hatte seine erste Ausstellung 1934, nahm an der 6. Biennale für Skulpturen in Carrara, Italien teil und präsentierte seine Arbeiten sowohl in Kanada (Quebec, Montreal, Ontario, Edmonton), Italien als auch in Deutschland. Er wurde 1968 Mitglied der Royal Canadian Academy of Arts und gründete 1969 sein erstes Atelier in Carrara, Italien. 1980 war er Teilnehmer des 2. Internationalen Symposiums bildender Künstler in Norderstedt. Harry Noordhoec verstarb 1992.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)