Ines Horch:
Vier Pferde

Ines Horch: Vier Pferde, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2018)

Daten zum Werk

Ines Horch: Vier Pferde mit Wagen (Holz, 2014)
Grundschule Maienbeeck, Maienbeeck 11, 24576 Bad Bramstedt

Beschreibung

Kunst muss nicht immer hochtrabend sein. An einer Grundschule dürfen und sollen Kunstwerke an die kindliche Erfahrungswelt und ihre Fantasie anknüpfen und diese mit neuen Impulsen herausfordern. Die Künstlerin Ines Horch schuf für die Grundschule Maienbeeck ein Ensemble aus vier Pferden samt Kutsche, das eine Mischung aus figürlicher und abstrakter Formensprache ist. Aus dem Sandboden recken sich vier freundliche Pferdeköpfe aus bemaltem Holz, die aufwändig verziert sind. Die Körper bestehen aus Baumstämmen und großen Steinen. In den Köpfen der Kinder fügen sich die Bilder zusammen, und die ganze Gruppe scheint in Bewegung zu geraten.

Künstler/in

Angelika Ines Horch wurde 1956 in Halle an der Saale geboren. Nach einem Studium an der Fachhochschule für angewandte Kunst Schneeberg 1975–1979 mit Abschluss als Diplom Designerin (FH) war sie 1980–1981 Werbeleiterin am Landestheater Halle. Seit 1982 ist sie freiberuflich künstlerisch in den Arbeitsgebieten Malerei, Textilien und Kunst im öffentlichen Raum tätig. Kunstpädagogische Tätigkeiten sowie Konzepte und Organisation verschiedener Ausstellungsprojekte gehören dabei bis heute zu ihren Schwerpunkten. Seit 1985 war sie Mitglied im Verband Bildender Künstler der DDR. Mit ihrer Ausreise in die Bundesrepublik 1990 trat sie 1991 in den Bundesverband der Bildenden Künstler ein. Seit 1985 stellt sie in vielen Städten Deutschlands als auch in Ungarn, Polen, Schweiz, Niederlande, Belgien, Großbritannien und USA aus. Heute lebt und arbeitet Ines Horch in Bad Bramstedt.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)