Ioerg B.: Mobilität

Ioerg B.: Mobilität, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Ioerg B.: Mobilität (Bronze, 1988).
Diedrichstraße, 24143 Kiel.

Beschreibung

Anlässlich des Firmenjubiläums der Verkehrsgesellschaft schuf Bildhauer Ioerg B. eine abstrahierte Plastik, die das Thema „Mobilität“ anhand einer Doppelfigur darstellt. Dabei orientierte er sich an der typischen Situation aus dem Nahverkehr, wo Menschen einander Rücken an Rücken gegenübersitzen und fast zu verschmelzen scheinen. Dieses Bild griff er auf und schuf eine Figur, in der sich ein Mann und eine Frau erkennen lassen, ohne dass man diese optisch klar trennen kann. Beide wirken fast wie Spiegelbilder und haben dieselbe Körpersprache. Mit verschränkten Armen sitzen sie auf ihren Plätzen und schauen in entgegen gesetzte Richtungen. Die Beine sind angewinkelt, das linke stärker als das rechte.

Künstler/in

Ioerg B. (Jörg Bethke) wurde 1953 in Neumünster geboren und studierte neben Philosophie, Kunstgeschichte und Geschichte der Medizin auch Bildhauerei an der Muthesius-Schule bei Jan Koblasa. Er war Maler, Bildhauer, Objektemacher, Performer und schrieb Theaterstücke. Er starb 2008 in Kiel.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)