Jo Kley: Symbolstelen

Jo Kley: Symbolstelen, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2017)

Daten zum Werk

Jo Kley: Symbolstelen (Anröchter Sandstein, 2004).
Siedlung Moorkamp, 24253 Probsteierhagen.

Beschreibung

Als zu Beginn des Jahrtausends in Probsteierhagen eine ganze Neubausiedlung mit einer mittig gelegenen, großen Grünfläche entstand, war auch eine künstlerische Ausgestaltung gewünscht. Bildhauer Jo Kley wurde beauftragt, der neuen Siedlung ein besonderes Gesicht zu geben. Er fertigte eine große Skulptur für die Einfahrt zum Wohngebiet und eine Reihe von kleineren, unterschiedlich ausgeformten Stelen für die Spiel- und Grünfläche. Die große Skulptur ist mehr als drei Meter hoch und aus einem einzigen Stein geschlagen, auch wenn sie aussieht, als wäre sie aus vielen Elementen zusammengefügt.

Die kleineren Skulpturen zeigen jeweils ein eigenes Thema. Über einem quaderförmigen Sockel sind unterschiedliche Symbole zu sehen, mal stärker geometrisch-architektonisch orientiert, mal als verschlungene Formen. Die Figuren lassen sich symbolisch deuten und entschlüsseln, aber auch ganz einfach in ihrer ästhetischen Form betrachten.

Künstler/in

Jo Kley wurde 1964 in Ulm/Donau geboren. Nach der Ausbildung zum Steinmetz und Steinbildhauer in Ulm studierte er 1991–1997 Bildhauerei an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel bei Jan Koblasa. Seit 1995 arbeitet er als freischaffender Künstler und hat an vielen internationalen Symposien und Ausstellungen teilgenommen. Jo Kley hat zahlreiche Skulpturen für den öffentlichen Raum gestaltet, die im Besitz von Kommunen, Firmen, Banken und privaten Sammlern sind. Der Künstler arbeitet und lebt mit seiner Familie in Kiel. Weitere Informationen (extern): Website von Jo Kley

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)