Jörn Pfab: Kugelraum aufsteigend

Jörn Pfab: Kugelraum aufsteigend, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Jörn Pfab: Kugelraum aufsteigend (Chrom-Nickel-Molybdän-Stahl).
Stadtpark Rendsburg, Am Stadtsee, 24768 Rendsburg.

Beschreibung

Assoziationen an ein industrielles Präzisionsstück weckt die Figur von Jörn Pfab. Nach oben und unten schmal zulaufend, verdickt sich das Objekt in der Mitte um eine imaginäre Kugel. Eine kanalähnliche Vertiefung verläuft senkrecht von unten nach oben.

Künstler/in

Jörn Pfab wurde am 6. März 1925 in Hamburg geboren. Nach der Schule wurde er 1944 Steinmetzgeselle. 1946–1952 studierte er Bildhauerei an der Landeskunstschule Hamburg bei Edwin Scharff und bezog anschließend in Hamburg ein eigenes Atelier. Nach figürlichen Anfängen begann er In den 1960er Jahren, abstrakte Stahlplastiken zu konstruieren und wurde Vertreter der stereometrischen Kunst, die auf mathematischen und naturwissenschaftlichen Gesetzmäßigkeiten beruht. Am 14. September 1986 starb Jörn Pfab in Hamburg.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)