Johannes Janusz Dittloff:
Metamorphosen

Johannes Janusz Dittloff: Metamorphosen, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2018)

Daten zum Werk

Johannes Janusz Dittloff: Metamorphosen (Grafiken auf Fotografien, 2005–2009)
Fachhochschule Kiel, Studienkolleg des International Office, Sokratesplatz 4, 24149 Kiel

Beschreibung

Berlin ist eine Stadt im steten Wandel. Der Grafiker und Fotograf Johannes J. Dittloff griff das Thema „Metropolis Berlin“ für eine umfangreiche Fotoserie auf. Rund 2000 Einzelfotos in Schwarzweiß umfasst die Serie, aus der er 87 Bilder auswählte und digital bearbeitete. Den monochromen Fotos fügte er leuchtend rote Akzente hinzu, um neue Zusammenhänge herzustellen. Die grafischen Metamorphosen spiegeln die ständigen Metamorphosen der Metropole, greifen typische und untypische Details heraus und zeichnen damit ein ganz eigenes Bild der Stadt.

Die Fotos wurden erstmals 2009 in Berlin ausgestellt. An der Fachhochschule Kiel ist seit 2017 ein 16-teiliges Polyptychon zu sehen, das im Studienkolleg des International Office hängt und dort im Treppenhaus während der Geschäftszeiten zu sehen ist. Ergänzend hängen fünf weitere Arbeiten als Fragmente des Zyklus im Gang des Kollegs. Weitere Informationen (extern): Website der FH Kiel

Künstler/in

Johannes Janusz Dittloff wurde 1951 in Sosnowiec in Polen geboren. 1970–1976 studierte er Grafik an der Krakauer Kunstakademie, Unterabteilung Katowice. 1985 siedelte er mit seiner Familie nach Deutschland um. Er lebt in Kiel und arbeitet als Fotograf und Grafiker in Kiel, Hamburg und Berlin.

Weitere Informationen (extern):Website

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)