Jutta Reichelt: Aufklärung

Jutta Reichelt: Aufklärung, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2016)

Daten zum Werk

Jutta Reichelt: Aufklärung (Bronze, 1990).
Polizeizentralstation, Seestraße 12, 23909 Ratzeburg.

Beschreibung

Auf einer kleinen Mauer vor der Polizeistation in Ratzeburg findet sich die dreiteilige Skulptur „Aufklärung“ der Bildhauerin Jutta Reichelt. In abstrakter Formensprache sind der Größe nach drei Elemente angeordnet, die zwar eigenständig gestaltet sind, aber aufeinander Bezug nehmen. Erscheint das kleinste Element noch wenig strukturiert, so bildet sich mit zunehmender Größe immer stärker eine erkennbare Struktur heraus. Hat man in der größten der drei Formen den abstrakten Torso einer sitzenden Frau erkannt, erschließen sich auch die beiden übrigen Elemente: Die kleinste Form zeigt ein stilisiertes Knie, die mittlere Form dann Rücken und Schultern.

Die drei Einzelformen lassen sich also als die zeitliche Abfolge einer Entfaltung und einer Drehung ins Licht interpretieren. Der Titel „Aufklärung“ spielt sowohl auf die Entwicklung der drei Formen an, als auch auf die Erkenntnis des Betrachters bei der Erkundung und Entschlüsselung des Kunstwerks.

Künstler/in

Jutta Reichelt wurde 1955 in Gifhorn geboren. Sie studierte 1975–1981 klassische Bildhauerei an der Muthesiusschule in Kiel. Seitdem ist sie als freischaffende Bildhauerin tätig. Sie lebt und arbeitet in Boklund bei Owschlag. Weitere Informationen (extern): Website von Jutta Reichelt

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)