Klaus Kütemeier: Sitzende weibliche Gewandfigur

Klaus Kütemeier: Sitzende weibliche Gewandfigur, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Klaus Kütemeier: Sitzende weibliche Gewandfigur (Granit, 1988–1994, Höhe 195 cm).
Skulpturenpark Schloss Gottorf, Schlossinsel 1, 24837 Schleswig.

Beschreibung

Der Eindruck, den die junge Frau auf den Betrachter macht, ist formvollendet von Kopf bis Fuß. In ausbalancierter Harmonie sitzt sie aufrecht, die Beine eng nebeneinander, während die Hände im Schoß ruhen. Die Haare sind mit einem Tuch straff gebunden, ein langes Gewand, das bis zum Boden reicht, ist nur unterhalb der Kniebeugung zu erahnen.

Die „Sitzende weibliche Gewandfigur“ von Bildhauer Klaus Kütemeier ist kein persönliches Porträt einer Frau, denn die individuellen Züge hat er verallgemeinert und damit idealisiert. Vielmehr kann man in ihr eine Liebeserklärung an den menschlichen, an den weiblichen Körper sehen. Mit großer Gewissenhaftigkeit hat der Künstler die Form aus dem schweren Stein herausgearbeitet, bis die sanften Rundungen und der straffe Körper ihre ebenmäßige Gestalt erreicht haben. Der gleichmäßig gefärbte, dunkle Granit unterstreicht das harmonische Bild.

Ohne maschinelle Hilfe, allein mit Hammer und Meißel schlug er aus dem Stein die Formen, die er anschließend in langwieriger Arbeit polierte. Über mehrere Jahre zogen sich dadurch die Arbeiten hin, die keine Fehler verziehen. Das Ergebnis ist eine Skulptur mit der Aura der Zeitlosigkeit.

Künstler

Klaus Kütemeier wurde 1939 in Delmenhorst geboren. 1960–1966 studierte er Bildhauerei bei Gustav Seitz an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg und arbeitete seitdem als freier Bildhauer in Hamburg. Seit den 1960er Jahren widmete er sich der realistischen Skulptur, wobei er vornehmlich in Stein arbeitete. Die Arbeiten an einzelnen Figuren dauerten oft mehrere Jahre, bis die Formen vollendet waren. Seine Figuren besitzen eine ausgewogene Formensprache und muten archaisch und zeitlos an. Klaus Kütemeier starb am 26. Juli 2013 in Hamburg.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)