Klaus Kütemeier: Stehende weibliche Gewandfigur

Klaus Kütemeier: Stehende weibliche Gewandfigur, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Klaus Kütemeier: Stehende weibliche Gewandfigur (grauer Granit, 2007–2013, Höhe 212 cm).
Skulpturenpark Schloss Gottorf, Schlossinsel, 24837 Schleswig.

Beschreibung

Wie ein Sinnbild der würdevollen Eleganz steht die „Gewandfigur“ von Bildhauer Klaus Kütemeier auf geschichteten Sockeln vor den Mauern von Schloss Gottorf. Die aus grauem Granit gefertigte und sorgfältig polierte Skulptur ist sehr streng und in bestechender Klarheit gestaltet, die Körperhaltung symmetisch, das bodenlange Kleid eng anliegend, die Haare sorgfältig frisiert. Der harmonische Gesamteindruck wird unterstrichen von der gleichmäßigen und dezenten Struktur des Steins. Die Arbeit nahm mehrere Jahre in Anspruch und beruht auf einer ähnlichen Version in Kalkstein, die der Künstler bereits Ende der 1970er Jahre schuf.

Künstler/in

Klaus Kütemeier wurde 1939 in Delmenhorst geboren. 1960–1966 studierte er Bildhauerei bei Gustav Seitz an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg und arbeitete seitdem als freier Bildhauer in Hamburg. Seit den 1960er Jahren widmete er sich der realistischen Skulptur, wobei er vornehmlich in Stein arbeitete. Die Arbeiten an einzelnen Figuren dauerten oft mehrere Jahre, bis die Formen vollendet waren. Seine Figuren besitzen eine ausgewogene Formensprache und muten archaisch und zeitlos an. Klaus Kütemeier starb am 26. Juli 2013 in Hamburg.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)