Knud Knabe:
Spiegelbrunnen

Knud Knabe: Spiegelbrunnen, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2018)

Daten zum Werk

Knud Knabe: Spiegelbrunnen (Beton, 1990)
Kandinskyallee, 22115 Hamburg (Billstedt)

Beschreibung

Eine Reihe von quaderförmigen Stelen unterschiedlicher Höhe steht locker und unregelmäßig verteilt um ein Wasserbecken. Die Installation begleitet die Passanten auf dem Weg entlang der Kandinskyallee vom Einkaufszentrum zu den Sportanlagen.

Künstler/in

Knud Knabe wurde am 24. März 1941 in Karlsbad geboren. 1957–1962 machte er sein Studium an der Fachhochschule und der Hochschule für Gestaltung in Hamburg, bevor er mit einer Lehre im Schweißen und Schlossern seine Grundlagen für die Bildhauerei ab 1966 schuf. 1971 erhielt er den Edwin Scharff Preis der Stadt Hamburg. Zu seinem Metier als Bildhauer gehören Arbeiten in Stein, Holz und Metall mit einer Vielzahl von Arbeiten im öffentlichen Raum von Hamburg, wo er auch lebt.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)