Über KUNST@SH

Faszination Kunst

Kunstwerke im öffentlichen Raum sind Angebote zum Dialog für die Einwohner und Besucher unseres Landes und sollen nicht nur hübsch sein, sondern vor allem interessant. Wenn wir ihnen zuhören, erzählen sie uns viele Geschichten, manche still und leise, andere lauter und manchmal schrill. Wer sich auf das Gespräch einlässt, erfährt vieles über die Ideen der Künstler, die Themen der Zeit und manchmal auch über sich selbst. Kunstwerke erweitern den Horizont, im „Land zwischen den Meeren“ genauso wie im „Tor zur Welt“.

Ähnlich ist diese Website KUNST@SH gedacht: als Einladung, die Vielfalt der Kunst vor unserer Haustür zu entdecken und sich in Ruhe mit den einzelnen Arbeiten zu beschäftigen. In der umfangreichen Sammlung lassen sich Arbeiten miteinander vergleichen, die zuweilen hundert Kilometer voneinander entfernt stehen. Lassen Sie sich überraschen und hoffentlich begeistern. Und schauen Sie sich möglichst viele der Kunstwerke auch persönlich an, achten Sie auf die Umgebung, nähern Sie sich aus verschiedenen Richtungen, beobachten Sie, welche Rolle das Licht oder die Jahreszeit für die Wirkung spielen.

Kunstwerke gut finden

KUNST@SH ist ein Wegweiser für Kunstwerke aus allen Winkeln Schleswig-Holsteins und Hamburgs, die für jedermann ohne Eintritt und Anmeldung sichtbar und frei zugänglich sind und die dort dauerhaft verbleiben sollen. Die Website möchte einen weit reichenden Überblick über die Vielfalt geben – ohne Versprechen der Vollständigkeit. Ziel von KUNST@SH ist es, den Zugang zu den Kunstwerken zu erleichtern und den reichen Bestand zu dokumentieren.

Kunstwerke gehören zu Schleswig-Holstein und Hamburg wie Ebbe und Flut. Sie begleiten uns an Straßen und Plätzen, sind Teile von Gebäuden oder finden sich in Parks. Obwohl sie ausdrücklich ein breites Publikum ansprechen wollen, ist es leider oft gar nicht so einfach, sie in den verschiedenen Orten zu finden, geschweige denn etwas über sie zu erfahren. KUNST@SH rückt die Kunstwerke nicht nur fotografisch ins rechte Licht, sondern holt Kunst und Künstler aus ihrem unfreiwilligen „Schattendasein“ und macht sie für die Öffentlichkeit sichtbar.

Zwei Personen, ein Ziel

Umfangreiche Recherchen zu Kunstwerken und Künstlern sowie Fahrten kreuz und quer durch Stadt und Land sind die Grundlage der mehrjährigen Arbeit. KUNST@SH stellt jedes Kunstwerk in Wort und Bild vor und ermöglicht gezielte Suchen und Vergleiche. Hinter der kosten- und werbefreien Website steckt das private und professionelle Engagement zweier Kunst-Enthusiasten mit einander ergänzenden Praxiserfahrungen:

Jan Petersen, Kiel

Jan Petersen wurde 1973 in Schleswig geboren und wuchs in idyllischer Umgebung an der Schlei auf. Nach dem Abitur an der Klaus-Harms-Schule in Kappeln/Schlei und dem Zivildienst studierte er 1994–1998 Diplom-Sozialpädagogik an der Fachhochschule Kiel und 1999–2004 Diplom-Medienwissenschaft an der Technischen Universität Ilmenau. Ausgestattet mit dem Doppeldiplom, arbeitet er seitdem selbständig in seiner eigenen Agentur PMzwei Print Media in Kiel als Grafiker, Gestalter, Redakteur, Fotograf, Webdesigner, Programmierer und Allrounder. Seit 2014 arbeitet er mit großer Leidenschaft am nicht-kommerziellen Online-Katalog KUNST@SH, der mehr als 1000 öffentlich zugängliche Kunstwerke in Schleswig-Holstein und Hamburg vorstellt.

Seine eigene Tätigkeit als künstlerischer Fotograf wurde durch die intensive Auseinandersetzung mit den Ideen und Kunstwerken vieler Vorbilder und die eigene Lust am Experiment beflügelt. Seit 2016 werden drei fotografische Arbeiten in der Sammlung CampusKunst-D der Fachhochschule Kiel dauerhaft öffentlich ausgestellt. Weitere Arbeiten sind unter www.jan-petersen.de zu sehen.

Helmut W. Schiffler, Bad Bramstedt

Helmut W. Schiffler wurde 1950 in Köln geboren. Nach Abschluss seiner beruflichen Tätigkeit als Banker engagierte Helmut W. Schiffler sich ab 2005 in der ein Jahr zuvor von seiner Frau gegründeten Galerie Helga K. Schiffler in Bad Soden am Taunus. Im Lauf von 10 Jahren präsentierten sie zeitgenössische Kunst mit mehr als 100 lokal oder international bekannten Künstlern in 100 Ausstellungen in Bad Soden a.T. aber auch auf der Burg Kronberg i.T., in Frankfurt am Main, Berlin oder München.

Konträr zur „Kunst unserer Zeit“ lag in der Zeit von 2010–2012 der Fokus parallel in der privaten Aktionsinitiative „Historische Sodener Künstler“. Die Stadt Bad Soden a.T. würdigte das kulturelle Engagement im Zeitraum 2009–2015 zweimal mit einem Kulturförderpreis. 2015 zogen seine Frau und er nach Bad Bramstedt und bieten seitdem auch dort zeitgenössische Kunst an.

Seit 2016 unterstützt er (als „Privatmann“) aktiv und intensiv KUNST@SH von Jan Petersen mit großem Interesse, kreativen Vorschlägen/Initiativen und mit klaren Vorstellungen für das Ziel: „Kunst für Jedermann“.

Helmut W. Schiffler und Jan Petersen, 2018

Helmut W. Schiffler und Jan Petersen, 2018

MerkenMerken