Michael Dörner: Versehen

Michael Dörner: Versehen, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Lichtinstallation von Michael Dörner: Versehen (Stahl, Kunststoff, grünes Neonlicht, 2006).
Kulturforum/Stadtgalerie, Andreas-Gayk-Straße 31, 24103 Kiel.

Beschreibung

Wenn es abends dunkel wird, leuchtet über dem Eingang zur Kieler Stadtgalerie eine halbkugelförmige Kuppel in grünlichem Licht. Bildhauer Michael Dörner fertigte die Installation, die eigentlich nur vorübergehend dort bleiben sollte, dann aber angekauft wurde und seitdem dauerhaft zu sehen ist.

Das Kunstwerk besteht aus 1.200 milchig weißen Kunststoffkugeln, die lichtdurchlässig sind und in Form einer Kugelhälfte angeordnet sind. Von unten werden sie abends durch farbige Neonleuchten angestrahlt, so dass die ganze Kuppel leuchtet. Durch die einzelnen Kugeln ist die Oberfläche des Gesamtobjekts stark strukturiert und erinnert dadurch an ein riesiges Insektenauge. Diese Ähnlichkeit und der gewählte Titel „Versehen“ verweisen auf die Aufgabe der Stadtgalerie und der Stadtbücherei, nämlich Angebote zum Wahrnehmen, Sehen und Erkennen bereitzustellen und damit bei den Besuchern für Erleuchtung zu sorgen.

Künstler/in

Michael Dörner wurde 1959 in Wiesloch (Baden) geboren. Er studierte Pädagogik in Heidelberg, dann 1984–1990 Freie Kunst an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg. Es erhielt Lehraufträge u.a. in Wismar und in Japan und seit 2008 an der Fachhochschule Ottersberg. Arbeiten von ihm sind u.a. in Kiel, Hamburg, München, und Hohenlockstedt zu finden. Weitere Informationen (extern): Website von Michael Dörner

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)