Monika-Maria Dotzer:
Hohwachter Flunder

Monika-Maria Dotzer: Hohwachter Flunder, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2018)

Daten zum Werk

Monika-Maria Dotzer: Hohwachter Flunder (Bronze, 2006, 98 x 60 x 20 cm)
Strandpromenade/Seebrücke, Hohes Ufer, 24321 Hohwacht

Beschreibung

Als Plattfisch mit den nebeneinander oben liegenden Augen ist die Flunder schon ein eigentümliches Geschöpf. Zumindest entspricht sie nicht gerade dem gängigen Schönheitsideal, das wir Menschen für die Tierwelt haben. Während uns kleine Hündchen, Kätzchen oder Eichhörnchen schnell entzücken, tut sich die Flunder ein wenig schwer, unser Herz zu erobern. Doch völlig zu Unrecht! Denn der Fisch hat einen hohen ästhetischen Reiz, wie sich an der Seebrücke in Hohwacht genauestens studieren lässt. Für das Vorfeld der Brücke, die im Volksmund aufgrund ihrer Form ebenfalls „Flunder“ genannt wird, schuf die Bildhauerin MoMa Dotzer eine bronzene Version des Tieres, das wie vergessen auf einem großen Findling lagert und damit auch an die Tradition des ehemaligen Fischerdorfes erinnert.

Künstler/in

Monika-Maria Dotzer wurde 1940 in Stolp/Pommern geboren. Ihre künstlerische Ausbildung in den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Kleinplastik/Objekt, Radierung, Fluxus/Performance begann 1973. Seit 1989 ist sie als freischaffende Künstlerin tätig. Sie lebt und arbeitet in Kronshagen.

Weitere Informationen (extern):Website

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)