Paul Brandenburg: Heiliger Bonifatius

Paul Brandenburg: Heiliger Bonifatius, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2017)

Daten zum Werk

Paul Brandenburg: Heiliger Bonifatius (Muschelkalk, 1992).
St. Bonifatiuskirche, Pfarrei Franz von Assisi, Wildhof 9, 24119 Kronshagen.

Beschreibung

Für die St. Bonifatiuskirche in Kronshagen fertigte der Bildhauer Paul Brandenburg ein Wandrelief des Namengebers, des Heiligen Bonifatius. Er wurde im Jahr 673 in der Nähe des britischen Exeter geboren. Vom Papst erhielt der Priester den Auftrag, das heidnische Germanien zum Christentum zu missionieren, weshalb er heute oft als „Apostel Deutschlands“ bezeichnet wird. Er war maßgeblich an der Verbreitung des Christentums in Mitteleuropa beteiligt und wurde später vom Papst zum Erzbischof geweiht.

Das Relief zeigt die Person als den großen Verkünder des Evangeliums. In der linken Hand hält er die heilige Schrift, die rechte Hand trägt er leidenschaftlich vor der Brust. Auf der linken Seite öffnet sich das blockartige Relief hin zum Eingang der Kirche. Während der Kopf des Bischofs nach links ausgerichtet ist, weist das Buch zur rechten Seite. So ist sichergestellt, dass die Kirchgänger auf ihren Wegen zum Eingang der Kirche von allen Seiten her angesprochen werden.

Künstler/in

Paul Brandenburg wurde 1930 in Düsseldorf geboren. 1948–1951 studierte er an der Berliner Hochschule der Künste Bildhauerei bei Paul Dierkes. Seitdem ist er freiberuflich in Berlin tätig. Rund 140 Kirchen und Kapellen hat Paul Brandenburg ausgestattet, auch in Kiel, Elmschenhagen, Mettenhof und Laboe. Zudem stammen von ihm zahlreiche Großplastiken, Brunnenanlagen und Fassadenschmuck bis hin zur Ausgestaltung einer Brauerei.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)