Renate Anger: Der Süden im Norden

Renate Anger: Der Süden im Norden, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Installation von Renate Anger: Der Süden im Norden (Prismavisionsanlage, 2000).
Mensa der Fachhochschule Kiel, Grenzstraße, 24149 Kiel.

Beschreibung

Der Blick geht über eine Wasserfläche auf das gegenüber liegende Ufer, das eine mal über die Schwentine auf eine Industriebrache, das andere mal von San Giorgio auf Venedig. Die beiden ähnlich aufgebauten Bilder verschmelzen zu einem dritten, welches Elemente der beiden ursprünglichen Bilder vereint. Die elektrisch gesteuerte Anzeigetafel an der Mensa der Fachhochschule zeigt die drei Bilder im regelmäßigen Wechsel. Es ist also nötig, genau hinzusehen und ein wenig Zeit mitzunehmen, um das Kunstwerk auf sich wirken zu lassen.

Eine ähnliche Metamorphose von einer tristen Industriebrache hin zu einer lebendigen Stadtlandschaft macht der Stadtteil Neumühlen-Dietrichsdorf seit den 1990er Jahren durch. Damals war der Stadtteil nach dem Abzug der Industrie im Niedergang begriffen. Durch verschiedene Maßnahmen, unter anderem die Ansiedelung der Fachhochschule und den Ostuferhafen, wurde und wird der Bereich zunehmend mit neuem Leben gefüllt.

Der Vergleich zwischen „La Dolce Vita“ in Venedig und der Schwentinemündung im Kieler Norden ist durchaus augenzwinkernd gemeint. Wenn sich jedoch im Sommer die Promenade am Schwentineufer mit sonnenhungrigen Genießern füllt, ist das südliche Flair zweifellos auch im Norden spürbar. Seit mehr als 100 Jahren gibt es noch einen weiteren Bezug vom Süden in den Norden: Der Kieler Rathausturm aus dem Jahr 1911 wurde inspiriert vom Campanile San Marco in Venedig.

Weitere Infos: FH Kiel

Künstler/in

Renate Anger wurde 1943 in Danzig geboren. Nach langjähriger Tätigkeit als Krankenschwester studierte sie 1973–1977 an der Städelschule in Frankfurt und anschließend weitere drei Jahre als Malerin in der Hamburger Bildhauerklasse. Es folgten Aufenthalte in der Villa Massimo in Rom und im Künstlerhaus Bethanien. 1992–1998 unterrichtete sie als Professorin für Experimentelle Malerei an der Muthesius-Hochschule Kiel. Renate Anger verunglückte 2008 in Berlin tödlich.

Videoclip

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)