Thomas Behrendt: Anschieben

Thomas Behrendt: Anschieben, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2017)

Daten zum Werk

Thomas Behrendt: Anschieben (Bronze, Granit, 2006)
Marktplatz Henstedt-Rhen, Wilstedter Straße 45, 24558 Henstedt-Ulzburg

Beschreibung

Mehrere große Findlinge liegen locker gruppiert auf dem Marktplatz in Henstedt-Rhen. Der größte von ihnen, rund wie ein großer Schneeball, wird von zwei Personen kräftig gedrückt und geschoben. Die Körperhaltung der beiden verrät, dass es offenbar viel Kraft erfordert und der große Stein es ihnen nicht leicht macht. Bei den beiden Menschen handelt es sich um verschiedene Generationen, möglicherweise Vater und Sohn.

Genau dieses Thema, die Miteinander von Jung und Alt an einem Ort, hatte die Gemeinde als Richtung für das Kunstwerk festgelegt, als sie den Bildhauer Thomas Behrendt mit der künstlerischen Gestaltung des Marktplatzes beauftragte. Der Künstler entschied sich für die Kombination aus den großen Findlingen mit den beiden Bronzefiguren. Die prägnante Symbolik brachte er in eine ästhetisch ansprechende Form. Die Figuren sind durch den Verzicht auf individuelle Merkmale allgemeingültig, so dass der Fokus tatsächlich auf der Tätigkeit liegt, dem gemeinsamen Überwinden von Hindernissen.

Künstler/in

Thomas Behrendt wurde 1955 in Kühlungsborn geboren. Nach Sachstudium und Aktzeichnen an der Werkkunstschule in Hildesheim 1976–1977, studierte er 1977–1985 Kunstpädagogik an der HfBK Hamburg bei Ulrich Rückriem. Seit 1988 ist er freischaffender Bidhauer. 1996 nahm er am Bildhauersymposion in Anröchte auf Einladung Jan Koblasas teil. 1997 war er Kunst- und Kulturpreisträger des Kreises Segeberg. Seit 1991 war er Dozent an diversen Institution in Bad Segeberg und anderen Orten in Schleswig-Holstein. Er lebt und arbeitet in Norderstedt Weitere Informationen (extern): Website von Thomas Behrendt

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)