Ulrich Lindow: Prophetenworte

Ulrich Lindow: Prophetenworte, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Ulrich Lindow: Prophetenworte (Stein, 2000).
Bibelgarten im St. Johanniskloster, 24837 Schleswig.

Beschreibung

Neun Steintafeln mit eingemeißelten Prophetenworten wurden in den Boden des Gartens eingelassen und bilden einen „Weg aus Worten“. Genaues Hinschauen ist erforderlich, denn es ist beabsichtigt, dass das Lesen und Verstehen der Worte durch Ablagerungen und Überwachsen erschwert wird. Denn auch in der zwischenmenschlichen Kommunikation kommt es oft zu Missverständnissen und Fehlinterpretationen. Und so muss zuweilen die Tafel erst von Blättern oder Erde gereinigt werden, um die Botschaft entschlüsseln zu können. Doch egal wie viel Staub sich auf den Platten ablagert, die Worte haben Bestand und warten geduldig darauf, von den Menschen mit Neugier entdeckt und entschlüsselt zu werden.

Künstler/in

Ulrich Lindow wurde 1949 in Mölln geboren. 1973–1978 studierte er Bildhauerei an der Muthesius Hochschule Kiel bei Jan Koblasa. Seit 1987 arbeitet er in seinem Atelier in Schobüll in Nordfriesland als Künstler vorwiegend in Holz, Stein und Ton, aber auch als Grafiker. 1981–1997 lehrte er an der Muthesius-Hochschule, davon mehrere Jahre als Gastprofessor. Er nahm an mehreren Bildhauer-Symposien teil und arbeitet viel im kirchlichen Raum.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)