Walter Arno:
Mit Rüssel

Walter Arno: Mit Rüssel, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2018)

Daten zum Werk

Walter Arno: Mit Rüssel (Chrom-Nickel-Stahl, 1970er Jahre)
Elsa-Brandström-Schule, Zum Krückaupark 7, 25337 Elmshorn

Beschreibung

Die Plastik vom Bildhauer Walter Arno an der Elsa-Brandström-Schule in Elmshorn wird von den Schülerinnen und Schülern liebevoll „Elsa“ genannt. Denn obwohl das Kunstwerk ganz und gar unfigürlich ist, erinnert es doch an ein Tierchen mit einem langen Rüssel.

Der Bildhauer wollte keine Abbildung irgendeiner Figur schaffen, sondern ein Werk, das geheimnisvoll ist und die Fantasie anregt. Im Mittelpunkt standen für ihn das Spiel mit den Gegensätzen und dem Material. Mit schwerer körperlicher Arbeit formte und verschweißte er den harten Stahl und ließ dabei die Spuren des Arbeitsprozesses deutlich sichtbar. Er schuf lebendig wirkende, dynamische Formen und balancierte die Kräfte gut aus.

Künstler/in

Walter Arno wurde am 1. November 1930 in Stettin geboren. Er begann 1947 in Ost-Berlin ein Studium der Malerei, wechselte 1948 nach West-Berlin an die Hochschule für Bildende Künste. Nach dem Ende des Studium 1953 wandte er sich zunehmend der Skulptur zu. Durch einen Lehrauftrag an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste in Hamburg verließ er 1958 Berlin. Ab 1962 richtete er sich in Seeth-Ekholt bei Elmshorn eine Werkstatt ein, in der er auch Großskulpturen fertigen konnte. Für eine Gastprofessur zog er für drei Jahre in die USA und kehrte anschließend nach Seeth-Ekholt zurück, wo er bis zu seinem Tod am 3. April 2005 lebte und arbeitete.

Weitere Informationen (extern):Website

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)