Winni Schaak: Kaktusfigur

Winni Schaak: Kaktusfigur, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2017)

Daten zum Werk

Winni Schaak: Kaktusfigur (Baustahl, 1994)
JugendAkademie (ehem. Evangelische Akademie), Marienstraße 37, 23795 Bad Segeberg

Beschreibung

Ein Stückchen Prärie im hohen Norden: Der Wilde Westen ist in Bad Segeberg allgegenwärtig, seit die alljährlichen Karl-May-Spiele in der Kalkbergarena das kleine Städtchen weit über die Landes- und Bundesgrenzen hinaus bekannt gemacht haben. Auch verschiedene Künstler haben das Thema in vielfältiger Weise aufgegriffen und bearbeitet: ein großer Indianerkopf von Klaus Kammerichs, ein Indianerdorf von Tina Schwichtenberg, eine Karl-May-Büste von Selmar Werner und eine Brunnenfigur von Josef Farkas, die an einen stilisierten Indianer erinnert, sind in der Stadt zu finden. Jahrelang nicht zu finden war allerdings ein weiteres Kunstwerk, das Bildhauer Winni Schaak 1994 für die damalige Evangelische Akademie schuf: die rund zwei Meter hohe, abstrakte „Kaktusfigur“, geschaffen aus rostroten, gebrauchten Stahlelementen.

Nachdem die Evangelische Akademie aufgelöst wurde und das Gelände jahrelang brach lag, wurde auch die Plastik entfernt und in Sicherheit gebracht. Mittlerweile werden Gelände und Gebäude von der JugendAkademie genutzt, und so bestand die Befürchtung, dass spielende Kinder das Objekt als Klettergerüst benutzen würden, was sowohl die Kaktusfigur als auch die Kinder gefährden könnte. Durch verschiedene Umstände geriet die eingelagerte Plastik jedoch ein wenig in Vergessenheit, sodass weder Künstler noch die befragten Mitarbeiter etwas über den Verbleib wussten. Erst in der Vorbereitung der Ausstellung „Luft nach oben“ im KulturHaus REMISE im September 2017 führten Recherchen ans Ziel, und so konnte gerade noch rechtzeitig zur Vernissage die wieder aufgefundene Arbeit dem überraschten Publikum und dem anwesenden Künstler präsentiert werden. Winni Schaak versprach, sich um die Restaurierung der über die Jahre etwas angegriffenen Figur zu kümmern, und die Vertreter von Stadt und Kreis sowie des Vereins für Jugend- und Kulturarbeit sagten zu, sich um eine baldige Wiederaufstellung zu bemühen.

Künstler/in

Winni Schaak wurde 1957 in Kropp geboren. Nachdem er 1984–1985 als Schmied auf Wanderschaft war, studierte er 1986–1990 Bildhauerei in Aachen bei Prof. Wolfgang Bier. Seit 1992 ist er freischaffender Bildhauer in Hamburg, seit 2008 in Lübeck. Nach verschiedenen Lehraufträgen in Lübeck und Nakasov in Dänemark, war er 2011 Sachverständiger der Gesellschaft für Metallskulpturen-­Unikate in Hamburg. Seit 1993 stellt er im In-­ und Ausland jährlich an mehreren Einzel-­ und Gruppenausstellungen aus und erhielt Preise und Auszeichnungen u.a. für Skulpturen im öffentlichen Raum. Weitere Informationen (extern): Website von Winni Schaak

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)