Claudia Sperlich:
Delfine

Claudia Sperlich: Delfine, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2018)

Daten zum Werk

Claudia Sperlich: Delfine (Mörtel, Keramik, 2008)
Grundschule Hitzhusen-Weddelbrook, Schulstraße 3, 24576 Hitzhusen

Beschreibung

„Bespielbare Kunst“ sollte es sein, als die Grundschule Hitzhusen-Weddelbrook über ein neues Kunstwerk entschied. Denn von abstrakten Kunstwerken hätten die Kinder nichts. Die Künstlerin Claudia Sperlich konnte mit ihren Delfinen den Auftrag und danach die Herzen der Kinder gewinnen: Aus Restaurierungsmörtel formte sie fünf Tiere, von denen jeweils nur ein Teil zu sehen ist und der Rest unter der Oberfläche versteckt scheint, als würden die Delfine munter durch das Meer schwimmen. Zudem sind die Tiere mit kleinen Teilchen aus bunter Keramik verziert. Und so fordert das Kunstwerk trotz einer naturnahen, figürlichen Darstellung doch das Abstraktionsvermögen und die Fantasie der Kinder heraus.

Künstler/in

Claudia Sperlich wurde 1956 in Tönning/Eiderstedt geboren. 1976–1981 studierte sie Freie Kunst an der Muthesiusschule in Kiel bei Prof. Harald Duke und Prof. Winfried Zimmermann. Seit dem Examen ist sie freischaffend tätig. Zu ihren Schwerpunkten zählen Hinterglasmalerei, Objekte, Skulpturen, Malerei, Installationen und experimentelle Techniken. Claudia Sperlich ist Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler und im Künstlerverbund Rendsburg-Eckernförde. Sie lebt und arbeitet in Groß Wittensee.

Weitere Informationen (extern):Website

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)