Edgar Augustin:
Reliefsäule

Edgar Augustin: Reliefsäule, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2018)

Daten zum Werk

Edgar Augustin: Reliefsäule (Bronze, 1981)
Möllner Landstraße 47, 22111 Hamburg (Billstedt)

Beschreibung

Drei Figuren treffen sich auf einer bronzenen Säule in der Billstedter Fußgängerzone, ohne jedoch miteinander in Kontakt zu treten. Eine Frau und ein Mann hocken nebeneinander und blicken doch in unterschiedliche Richtungen. Mit dem Rücken zu beiden steht aufrecht eine zweite Frau und vervollständigt damit die Dreiergruppe. Dieses „Beeinander ohne Miteinander“ ist typisch für das Leben in der Stadt, wo sich ständig eine große Zahl von Menschen begegnet, ohne einander nahe zu kommen.

Durch die Anordnung drei Personen entsteht trotz der statischen Haltung eine lebendig wirkende Gruppe, die fast in Bewegung zu geraten scheint, wenn man um die Säule herumgeht. Unterhalb der Dreiergruppe verläuft ein reliefartig gestaltetes Band um die Säule, das eine Vielzahl von weiteren Menschen bei den unterschiedlichsten Tätigkeiten zeigt.

Künstler/in

Edgar Augustin wurde am 22. November 1936 in Recklinghausen geboren. 1958–1960 studierte er Bildhauerei an der Werkkunstschule Münster. 1960–1965 schloss er ein Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg bei Gustav Seitz an. 1967–1968 war er Stipendiat der Villa Massimo in Rom. Der menschliche Körper war das zentrale Thema seiner Arbeiten, die sich zwischen sehr detaillierter Darstellung und abstrakten Formen bewegten. Viele seiner Skulpturen sind im öffentlichen Raum in Hamburg zu finden. Am 23. Oktober 1996 starb Edgar Augustin in Hamburg.

Weitere Informationen (extern):Wikipedia

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)