Erich Hauser:
Kiel Säule

Erich Hauser: Kiel Säule, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Erich Hauser: Kiel Säule (Edelstahl, 1971).
Kleiner Kiel/Opernhaus, Rathausstraße, 24103 Kiel.

Beschreibung

Wer denkt, es handele sich um ein schlichtes Rohr, hat bei der Kiel Säule von Erich Hauser noch nie genau hingeschaut. Knicks, Spalte, Vorsprünge und Zwischenräume machen aus der neun Meter hohen Edelstahlsäule trotz der statischen Grundform eine dynamische und spannungsreiche Arbeit. Das matt glänzende Material unterstreicht den konstruktiven Charakter der Figur.

Künstler/in

Erich Hauser wurde am 15. Dezember 1930 in Rietheim (Kreis Tuttlingen) geboren. Ab 1945 machte er eine Lehre als Stahlgraveur und nahm gleichzeitig Unterricht im Zeichnen und Modellieren. Er hat sich die nötigen Kenntnisse und Fertigkeiten als Bildhauer weitgehend autodidaktisch angeeignet. Seit 1952 war er als freier Bildhauer in Schramberg tätig. 1964–1965 war er Gastdozent an der Hochschule für Bildende Künstler in Hamburg. Er schuf rund 1.000 Arbeiten aus Stahl und erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen im In- und Ausland, so u.a. den Burdapreis für Plastik (1965), den Großen Preis der X. Biennale in São Paulo. Er nahm an der documenta 3 (1964) und 4 (1968) teil. 1970 wurde er Mitglied der Akademie der Künste Berlin und war im selben Jahr Mitbegründer des Forum Kunst, Rottweil. 1984–1985 hatte er eine Gastprofessur an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste, Berlin und erhielt 2000 den Kulturpreis der Stadt Rottweil. Am 28. März 2004 starb Erich Hauser in Rottweil.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)