Will Brüll: Großer Raumwirbel

Will Brüll: Windsegel, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Will Brüll: Großer Raumwirbel / Windsegel (Edelstahl, 1966).
Theodor-Litt-Schule, Parkstraße, 24534 Neumünster.

Beschreibung

Pure Dynamik und Energie strahlt das Windsegel aus. Viele kleine, gebogene Stahlbleche formen gemeinsam ein großes, geblähtes Segel. Das Windsegel entstand 1966 für das Bekleidungswerk Maris in der Textilstadt Neumünster. Nach der Schließung des Unternehmens kaufte die Stadt 1989 die Skulptur und stellte sie vor der Theodor-Litt-Schule in der Parkstraße auf.

Künstler/in

Will Brüll wurde am 20. November 1922 in Viersen geboren. Seit den 1960er Jahren machte er sich vor allem einen Namen als Edelstahlbildhauer. In seinen Arbeiten beschäftigt er sich vorrangig mit der dynamischne Bewegung der Fläche im Raum.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)